Lehrstuhl fml
Suche        Kontakt        Impressum           English english

Studien

Einsatz von Routenzugsystemen zur Produktionsversorgung

Einsatz von Routenzugsystemen zur Produktionsversorgung
 

Bei der Auslegug des Routenzugsystems steht der Planer vor der Frage, wie er das System für seinen konkreten Anwendungsfall gestaltet. Drei Aspekte werden aktuell besonders intensiv diskutiert: die Standardisierung der Prozesse und Transportmittel, die Automatisierung der Be- und Entladeprozesse und die Flexibilisierung des Systems gegenüber veränderten Transportbedarfen sowie Störungen. Doch welche Ausprägungen weisen heutige Systeme tatsächlich auf? Welche Bestandteile von Routenzugprozessen sind bereits automatisiert und flexibel gesteuert? Und welche Funktionen benötigen Routenzugsysteme in Zukunft?

Diese Fragen wurden vom Lehrstuhl fml an 241 Umfrageteilnehmer aus elf verschiedenen Branchen im Jahr 2016 gestellt. Die Studie liefert einen Überblick über die Randbedingungen und Konfigurationen von eingesetzten Routenzugsystemen. Daneben werden mögliche Zuklunftspotenziale aufgezeigt. Besonderes Augenmerk liegt auf planerischen Entscheidungen, wie der eingesetzten Technik, sowie auf dem Dynamisierungsgrad von Routenzugsystemsteuerungen und dem Umgang mit Bedarfsschwankungen.

Die Studie können Sie nach vorheriger Anmeldung hier kostenlos herunterladen. Eine Druckversion ist direkt am Lehrstuhl oder über alle gängigen Vertriebswege erhältlich.

Digitale Ausgabe: 108 Seiten
Printversion: 108 Seiten
Auflage: 2017

Preis:  Download kostenlos (Pdf)
          45,00 € (Druckversion)

 

Leitfaden für den Einsatz von wasserstoffbetriebenen Flurförderzeugen


 

Im Rahmen des im Nationalen Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) geförderten Forschungsprojekts H2IntraDrive arbeiteten der Lehrstuhl für Fördertechnik Materialfluss Logistik (fml) der Technischen Universität München, BMW und Linde Material Handling an der Realisierung von wasserstoffbetriebenen Flurförderzeugen. Ziel des Projekts war die Grundsteinlegung für einen vermehrten Einsatz der neuen Brennstoffzellentechnologie in Flurförderzeugen.

Im Leitfaden sind alle notwendigen Schritte sowie das notwendige Wissen von der Projektidee bis zur Inbetriebnahme von wasserstoffbetriebenen Flurförderzeugen und der hierfür benötigten Infrastruktur beschrieben.  

Den Leitfaden können Sie hier kostenlos herunterladen. Eine Printversion kann über den Lehrstuhl bezogen werden.

Digitale Ausgabe: 47 Seiten
Printversion: 52 Seiten
Auflage: 2015

Preis:  Download kostenlos (Pdf)
          45,00 € (Printversion)

 

Energieeffiziente und CO2-neutrale Logistikanlagen und -gebäude


/fml/images/Forschung/Das CO2-neutrale Logistikzentrum/Studie_Energieeffizienz_v3_Einzelseiten.jpg      

Umsetzungsstand und Handlungsbedarf

Energieeffizienz und CO2-Neutralität in der Logistik haben bei den Teilnehmern der Studie einen hohen Stellenwert. So bewerten über 80 Prozent diese Themen für ihre Logistikanlagen und -gebäude als wichtig bis sehr wichtig. Der Umsetzungsstand kann als durchaus positiv bewertet werden, denn 75 Prozent der befragten Unternehmen haben bereits Maßnahmen realisiert. Trotzdem ist es noch ein weiter Weg, zumal bei der Vielzahl an Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz noch großes Potenzial auszuschöpfen ist.

Welche Potentiale noch bestehen und wo die Hemmnisse bei einer Nicht-Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen für CO2-neutrale Logistikanlagen und -gebäude liegen, werden in der Studie branchenspezifisch aufgezeigt. Die Grundlage dafür bilden die Ergebnisse einer Unternehmensbefragung.

Digitale Ausgabe: 54 Seiten
Auflage: Juli 2015

Preis: Download kostenlos (Pdf)
          45,00 € (Druckversion)
.

Impact Study on Mobile Cranes: Emissions Inventory & Impact Assessment

/fml/images/Forschung/Das CO2-neutrale Logistikzentrum/Impact Study on Mobile Cranes Download Studie.jpg 

 

With the proposal [COM (2014) 581] for a renewal of the present Directive 97/68/EC regarding emission limit values for combustion engines in non-road mobile machinery, the European Commission envisages a new stage (Stage V) with more stringent limit values for exhaust gas emissions. The mandatory application date within the engine power range 130 - 560 kW of the Stage V is 1 January 2019. Machine manufacturers, who install these engines into their machines, have 12 months' time from this date to adapt their machines to the new Stage V engines. Previous transition regulations allowed the machine manufacturers considerably more time and flexibility for the adaption of their machines.

The shorter adaption time confront the manufacturers of mobile cranes with problems. Due to technical reasons these consider themselves not in a position to convert their diverse product portfolio to a new emission stage within 12 months. The engines are deeply integrated in the machines. To predict both, the necessary expenditure and the environmental impact for the conversion to the Stage V, the initial conversion of the all-terrain crane from Stage III A to III B and from Stage III B to IV was exemplarily investigated. The data for the study were collected from the four largest European mobile crane manufacturers.

Digitale Ausgabe: 272 Seiten, englische und deutsche Fassung
Auflage: Januar 2015

Preis:  kostenlos (Pdf)

  

Einsatz von Kennzahlensystemen in der Automobillogistik

Einsatz von Kennzahlensystemen in der Automobillogistik
 

Im Dezember 2014 hat der Lehrstuhl fml eine Studie zum "Einsatz von Kennzahlensystemen in der Automobillogistik" veröffentlicht. Die Studie basiert auf einer Befragung von 136 Teilnehmern, überwiegend aus der Logistik. Befragt wurden Unternehmen über die gesamte automobile Lieferkette, von OEMs bis hin zu Zulieferern und Logistikdienstleistern. Der Einbezug einzelner Teilnehmer aus logistikorientierten  Beratungsunternehmen ergänzt dabei das Bild. 

Ziel der Studie war es, einen Überblick über den aktuellen Stand der Entwicklung von Kennzahlensystemen für die Automobillogistik zu erlangen. Dabei wurde speziell  die Erfüllung der Nutzeranforderungen, die wesentlichen Stärken und Schwächen sowie die Weiterentwicklung der Kennzahlensysteme vor dem Hintergrund der Einführung von Lean-Logistics Konzepten untersucht. Die Ergebnisse deuten dabei an vielen Stellen auf weiteren Handlungsbedarf hin.

Die Studie können Sie nach vorheriger Anmeldung hier kostenlos herunterladen. Eine Printversion ist direkt am Lehrstuhl oder über alle gängigen Vertriebswege erhältlich.

Digitale Ausgabe: 68 Seiten
Printversion: 76 Seiten
Auflage: Dezember 2014

Preis:  kostenlos (Pdf)
          45,00 € (Printversion)

Stand und Entwicklung von Routenzugsystemen zur innerbetrieblichen Materialversorgung

/fml/images/Publikationen/Studien/Routenzugstudie.jpg
 

Im November 2012 hat der Lehrstuhl fml die Studie "Stand und Entwicklung von Routenzugsystemen für den innerbetrieblichen Materialtransport" veröffentlicht, an welcher sich zahlreiche OEMs und Zulieferer vorrangig aus dem Bereich der Automobilindustrie aber auch anderer Branchen beteiligt haben.

Ziel war es, einen möglichst umfassenden Überblick über die verbreiteten Lösungen zur Planungsmethodik, Steuerung und der technischen Gestaltung innerbetrieblicher Routenzugsysteme zu geben einschließlich der Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Konzepte.

Die Studie können Sie nach vorheriger Anmeldung hier kostenlos herunterladen. Ein gedrucktes Exemplar können Sie direkt am Lehrstuhl oder über alle gängigen Vertriebswege bestellen.

Digitale Ausgabe: 91 Seiten
Auflage: November 2012

Preis:  kostenlos (Pdf)
           45,00 € (Printversion)

 

 

Produktion und Logistik in Deutschland 2025

/fml/images/Publikationen/Studien/Studie Produktion Logistik.jpg
 

Die Studie "Produktion und Logistik 2025" zeigt wahrscheinliche Entwicklungstrends auf, denen sich alle Beteiligten in Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik mittelfristig erfolgreich stellen müssen und gibt damit konkrete Hinweise wie

  • Märkte, Standorte und Ressourcen
  • Technologien und Innovationen
  • Produktions- und Logistikzentren
  • Arbeitswelt, Bildungswesen und Politik

aufzustellen sind, um den Technik- und Produktionsstandort Deutschland zum Wohl unserer Gesellschaft zu erhalten.

Die Studie können Sie kostenlos hier herunterladen. Ein gedrucktes Exemplar können Sie kostenfrei beim VDI bestellen.

Digitale Ausgabe: 32 Seiten
Auflage: März 2012

Preis: kostenlos

 

 

Entwicklung des RFID-Einsatzes in der Logistik

/fml/images/Publikationen/Studien/RFID_Einsatz_Logistik.jpg 
 

Die Studie "Entwicklung des RFID-Einsatzes in der Logistik" geht im Vergleich zu umfragebasierten Studien einen anderen Weg. Als Grundlage für empirische Untersuchungen wurden über 300 RFID-Projekte, die in den vergangenen Jahren durchgeführt wurden, anhand öffentlicher Informationen analysiert und auswertbar gemacht. Diese sind in der Wissensdatenbank des RFID-AZM abgelegt. Eine Analyse des so entstandenen Datensatzes erlaubt das Aufzeigen des Status Quo des RFID-Einsatzes unabhängig von der subjektiven Einschätzung einzelner Personen, sondern anhand der tatsächlich veröffentlichen Informationen über durchgeführte Vorhaben. Der Einsatzbereiches der RFID-Technik, die Ziele der analysierten RFID-Projekte, sowie Ausprägungen der implementierten RFID-Lösungen stehen im Vordergrund.

Diese Studie wird Ihnen vom RFID-Anwenderzentrum München kostenlos zur Verfügung gestellt. Hier können Sie einen Downloadlink anfragen.

Digitale Ausgabe: 71 Seiten
Auflage: August 2011

Preis: kostenlos

 

Best-Practices beim Vorgehen in RFID-Projekten

/fml/images/Publikationen/Studien/RFID_best_Practices.jpg
 

Im August 2011 hat der Lehrstuhl fml eine umfassende Studie zu Best-Practices beim Vorgehen in RFID-Projekten veröffentlicht. Die Studie beleuchtet Vorgehensweisen und Methoden, die Unternehmen bei der Einführung der RFID-Technik nutzen. Die Ausrichtung der Befragung auf Personen, die aktiv an Projekten in der jüngeren Vergangenheit beteiligt waren, führt zu einem detaillierten Abbild über tatsächliche Abläufe und Vorgänge. Der Schwerpunkt liegt neben dem Aufzeigen des Status Quo insbesondere auch auf der Ableitung von Erfolgsstrategien der Unternehmen.

Diese Studie wird Ihnen vom RFID-Anwenderzentrum München kostenlos zur Verfügung gestellt. Hier können Sie einen Downloadlink anfragen.

Gebundene Ausgabe: 83 Seiten
Auflage: August 2011

Preis: kostenlos

 

Datenmanagement im Bauwesen -
Bauprojektdaten effizienter verwalten und nutzen

/fml/images/Publikationen/Studien/DM-Studie_web-fml_sc.jpg
 

Die vorliegende Studie greift fasst die im ForBAU-Projekt erzielten Ergebnisse im Bereich der intelligenten Verwaltung von Bauprojektdaten zusammen.
Die Studie soll nicht nur wissenschaftlichen Zwecken dienen, sondern Bauherren, Bauunternehmern und Planern eine praxisbezogene Hilfestellung bei der Bewältigung ihrer Herausforderungen rund um das Thema Datenmanagement bieten.

Gebundene Ausgabe: 65 Seiten (nur digitale Version erhältlich, gedruckte Version vergriffen)
Auflage: Februar 2011

Preis: 39,90 Euro, Bestellung hier...

 

CAD-Modellierung im Bauwesen -
Integrierte 3D-Planung von Brückenbauwerke

/fml/images/Publikationen/Studien/CAD_Studie_webseite_fml_sc.jpg
 

Einige CAD-Softwareprodukte am Markt sind nur bedingt für die Modellierung von Brückenbauwerken geeignet. Die vorliegende Studie greift diese Thematik auf und fasst die im ForBAU-Projekt erzielten Ergebnisse im Bereich der integrierten 3D-Brückenplanung sowie der Eignung der verschiedenen CAD-Systeme zusammen. 

Gebundene Ausgabe: 54 Seiten
Auflage: Februar 2011

Preis: 39,90 Euro, Bestellung über die Hochschule Regensburg.

 

Alternsgerechte Arbeitsplatzgestaltung in Produktion und Logistik

/fml/images/Publikationen/Studien/fitforage_Studie_sw2.JPG
 

Die Studie des Forschungsverbundes FitForAge zeigt Handlungsmöglichkeiten zur Bewältigung der durch den demographischen Wandel hervorgerufenen Veränderungen für Unternehmen auf. Unter anderem werden technische, arbeitsorganisatorische und mitarbeiterqualifizierende Konzepte dargestellt.

Gebundene Ausgabe: 125 Seiten
Auflage: September 2010
ISBN-13: 978-3-941702-16-5     

Preis: kostenlos, Bestellung über bayme vbm – Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber.

   

Stand und Entwicklung des RFID-Einsatzes in der Automobillogistik

/fml/images/Publikationen/Studien/RFID Studie_sw.jpg

 
Die in Zusammenarbeit mit dem RFID-AZM veröffentlichte empirische Studie zeigt Ergebnisse zum Thema RFID in der Automobillogistik. Sie befasst sich mit Fragen hinsichtlich aktueller und zukünftiger Einsatzfelder der RFID-Technologie in den Logistikprozessen der automobilen Supply Chain und zeigt auf, in welchen Bereichen RFID bereits angewandt wird bzw. ein Einsatz geplant ist.

Gebundene Ausgabe: 69 Seiten
Auflage: Juni 2010
ISBN-13: 978-3-941702-09-7     

Über foldenden Link können Sie einen kostenlosen Downloadlink zur Studie anfordern.

 

Handlungsfelder und Perspektiven für nachhaltige Logistik
und Geschäftsprozesse


/fml/images/Publikationen/Studien/Coverbildweb_sc.jpg
 
 
Die Studie "Change to Green" soll neben den Ergebnissen einer Umfrage unter 45 Unternehmen verschiedene Handlungsfelder einer ökologisch nachhaltigen Unternehmenspolitik wie Unternehmensstrategie, Unternehmenskultur, Supply Chain, Intralogistik und Produktion beleuchten. Nicht zuletzt ist in diesem Zusammenhang auch die Frage von Interesse, inwieweit sich durch eine ökologisch nachhaltige Unternehmenspolitik Kosten sparen lassen. Die Studie enthält neben einer Analyse der Unternehmensgegenwart in Deutschland einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen, Good-Practice-Beispiele und Handlungsempfehlungen zur Umsetzung grüner Maßnahmen.

Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
Auflage: 2009
Preis: 190 Euro


Bestellung über den Huss-Verlag.

 

Potentiale des Konzepts der stabilen Auftragsfolge
in der automobilen Wertschöpfungskette

/fml/images/Publikationen/Studien/StabileAuftragsfolge_sc.jpg
 

Die Studie untersucht die Nutzenpotenziale und Risiken der Steuerung der automobilen Wertschöpfungsprozesse nach stabiler Auftragsfolge. Die entsprechenden Konzepte finden in der deutschen Automobilindustrie in verschiedenen Ausprägungen (beispielsweise als sogenanntes Perlenkettenkonzept) vermehrt Anwendung und versprechen eine Stabilisierung der Informations- und Materialflüsse.

Gebundene Ausgabe: 70 Seiten
Auflage: Juni 2009
Preis: 48 Euro

Bestellung über Bayern Innovativ.


  

Logistik in der Bauwirtschaft:
Status Quo, Handlungsfelder, Trends und Strategien


/fml/images/Publikationen/Studien/LogistikinderBauwirtschaft_sc.jpg

 
 
Die Baulogistikstudie beschäftigt sich mit dem Status quo, den Trends, Handlungsfeldern und Strategien im Baugewerbe. Neben organisatorischen Aspekten und Optimierungspotenzialen wurde auch die Verbreitung von modernen IT- und EDV-Systemen für logistische Aktivitäten im Bauwesen untersucht.
Gebundene Ausgabe: 56 Seiten
Auflage: Oktober 2008
Preis: 75 Euro

Bestellung über Bayern Innovativ.

 


 

Kontakt - Bestellung

Claudia Common

 

Tel  +49.89.289.15934
Fax  +49.89.289.15922
E-Mail: common@fml...

Raum MW 0528

 


Lehrstuhl fml
Technische Universität München
Boltzmannstraße 15
D-85748 Garching